Jemandem auf den Zahn fühlen…..:D

Bedeutung: etwas genauer prüfen, jemanden ausfragen/aushorchen, jemandes

Meinung ergründen, auf die Probe stellen. Herkunft: Früher gab es noch keine Zahnärzte und bis ins 18. Jahrhundert übernahmen Bader, Barbiere oder der Dorfschmied die „Zahnpflege“. Da damals noch keine technischen Errungenschaften der heutigen Zeit zur Verfügung standen, blieb dem „Zahnarzt“ oft nichts anderes übrig, als durch Klopfen und Befühlen herauszufinden, welcher der schmerzende Zahn war und ihn oft mithilfe einer Zange – ohne Betäubung versteht sich 🙁
Lang lang ist es her- und unseren Herdenmitgliedern ist somit erspart geblieben ohne Betäubung behandelt worden zu sein.


Wir danken Herrn Doktor Hagemann für die tolle Versorgung unserer „Bande“.
Einmal im Jahr hat er in seiner liebevoll routinierten Art und Weise unsere Herde gecheckt…dabei ist tatsächlich ein Zahn gezogen worden

 

No Comments

Enroll Your Words

To Top