Stiftung Regenbogen

Jeder Mensch hat Besonderheiten. Fördern wir sie.
Gelebte Integration: in unserer Gesellschaft bedürfen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Beeinträchtigungen einer besonderen Unterstützung. Integration zwischen Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen wird nicht ausreichend gelebt.

Die Stiftung Regenbogen setzt sich für die Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener ein, die auf Grund körperlicher, geistiger oder seelischer Beeinträchtigungen besondere Hilfe der Gesellschaft bedürfen.

Menschen – die durch wesentliche Funktionsausfälle nicht nur vorübergehend erheblich beeinträchtigt sind – erhalten Unterstützung in existenzwichtigen sozialen Beziehungsfeldern, insbesondere aber in den Bereichen Erziehung, Schulbildung, Berufsbildung, Erwerbstätigkeit, Kommunikation, Wohnen und Freizeitgestaltung.

Im Rahmen einer Begegnungsstätte – dem Carolinenhof – wird das Angebot der Stiftung gemeinsam durch beeinträchtigte und nicht beeinträchtigte Kinder, junge Erwachsene und Erwachsene wahrgenommen und damit Integration gefördert und gelebt.

bvds_mitglied-logo_rgb

Mit dem Carolinenhof hat die Stiftung Regenbogen einen barrierefreien Ort geschaffen, an dem Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen voneinander lernen und miteinander Freude haben – an der Natur und an Tieren, insbesondere am Lebewesen Pferd.

Auf dem integrativen Reiterhof gibt es Angebote, die von Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen wahrgenommen werden können. Die besondere Atmosphäre vor Ort ermöglicht allen Kindern und Jugendlichen mit ihren Familien, aber auch allen Erwachsenen,

etwas ganz Einzigartiges: Abwechslung und Erholung vom Alltag und einen ganz besonderen Umgang mit dem Pferd – angstfrei, motivierend und ohne Leistungsdruck.

To Top